Denkmuster

Ein HANDlicher Tagesrückblick

Ein HAND-licher Tagesrückblick   Ø Daumen **Dazugelernt**: Was habe ich heute gelernt? Ø Zeigefinger **Ziele**: Was heute gemacht, um meinen Zielen näher zu kommen? Ø Mittelfinger **Mitmenschen**: An welche welche Erlebnisse erinnere ich mich? Ø Ringfinger **Ratgeber**: Wen konnte ich unterstützen? Ø Kleiner Finger **Körper**: Was gemacht für meinen Körper, meine Gesundheit       Wenn …

Ein HANDlicher Tagesrückblick Weiterlesen »

Aufhören anzufangen oder anfangen aufzuhören

Wann ist der (richtige) Zeitpunkt … bestimme ich selbst. Diese Frage hat auslösende Wirkung auf meine Wochengedanken. Ich schreibe seit bald zwei Jahren jeweils zu Themen, die mir etwas bedeuten.Der rege Austausch mit Freunden und die zahlreichen Ideen daraus haben wesentlich zu diesem Projekt beigetragen. Was gibt es mir? Wann bin ich bereit, etwas Neues zu wagen, eine andere …

Aufhören anzufangen oder anfangen aufzuhören Weiterlesen »

Mein Hirn als Lernmaschine

Was wäre, wenn das eigene Lernen wie eine Maschine funktionieren würde? Ich glaube, dass jeder Mensch seine ihm eigenen Muster im Verlaufe des Lebens erfährt und diese weiter entwickelt. Der Gedanke an eine Maschine stimmt mich zuerst skeptisch. Eine Maschine funktioniert ja einfach – nicht immer. Dann ist wohl ein Service angesagt: Garantiefall, falsche Pflege oder …

Mein Hirn als Lernmaschine Weiterlesen »

Freude ist voller Kraft

Es zeigt sich: Je nachdem, mit welchem Fokus wir auf den Alltag schauen, wird Unterschiedliches in den Blick kommen. Werden wir wenige oder viele Anlässe, Augenblicke, Momente, … entdecken, die uns froh, fröhlich und dankbar stimmen. Dem Tagesbeginn spreche ich eine wesentliche Bedeutung zu. Jeder Morgen schenkt mir die Chance, meine Aufmerksamkeit in eine bestimmte Richtung zu …

Freude ist voller Kraft Weiterlesen »

Warum kann ich etwas von Dir lernen?

Überall findet sich etwas zum Freuen, Lernen und Tun. JWvGoethe Im Gespräch mit Menschen, die mir etWAS bedeuten – WAS genau – tauchen Gedanken auf, die mir Inhalt für meine MontagsMunterMacher bieten. Interessantes Weiterdenken einer neuen Idee und dazu einen Zusammenhang oder einen Gegensatz zu erkennen, bereitet mir Freude. In einem Buch habe ich das Wort, den Ausdruck, Worthorcher gelesen. Gefällt mir. Paul, ein …

Warum kann ich etwas von Dir lernen? Weiterlesen »

Entscheidungsfreudige Momente

Wir alle haben täglich eine Handvoll Momente, die enorme Wirkung haben können. *1)  Unsere Entscheide, unsere erfreuenden Momente, können wir als Abzweigungen in unserem Tagesablauf betrachten – 8en … im Galtonbrett (Foto) sehe ich eine Metapher zu meinen Gedanken … (M)eine Wahl, ein Entscheid in eine für uns vorteilhafte Richtung, die uns Spass macht, unseren Tag produktiv mitbestimmt …

Entscheidungsfreudige Momente Weiterlesen »

Bewusst den Modus wechseln

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, bewusst den Modus zu wechseln. Was genau meine ich damit? Welchen Modus … ? Die Ausgangslage ist gemäss Abbildung. Welche 10 Eier, Münzen, .. Du zur Verfügung hast – spielt keine Rolle. Die Bedingungen, mit denen diese Herausforderung zu lösen ist: Benutze alle vorhandenen 10 gewählten Gegenstände und verwandle das nach oben zeigende …

Bewusst den Modus wechseln Weiterlesen »

Wann ist gut genug genug gut?

Gut?! Gut genug? Ist genug genug? Genug ist gut genug! oder gut mit genug ausgetauscht … Genug?! Genug gut? Ist gut gut? Gut ist genug gut! Lasse ich die drei Buchstaben (gut) genüsslich auf der Zunge vergehen, so fühle ich mich gut oder sogar besser. In der Annahme, dass das Gute von oben oder von vorne kommt – dass es etwas gibt, das mich beschützt oder es gut mit mir meint. Dazu habe ich …

Wann ist gut genug genug gut? Weiterlesen »

Ein bisschen ver-rückt?

Ich bin der Meinung, dass alte Weisheiten auch in der heutigen Zeit aktueller denn je sind. Deshalb lese ich jeden Tag in stoischer Literatur und führe ein Tagebuch. Eine Episode daraus: Es gibt Menschen, die agieren nicht sehr geschickt, so meine ich wenigstens. Sie äussern eher Gedanken mit anspruchslosem Inhalt. Oder diese Menschen begehen Fehler, ohne Zwang. …

Ein bisschen ver-rückt? Weiterlesen »