Du kannst es
| | |

Du kannst es

Paul klärt Gedanken schreibzeichnend Obwohl ich das visuelle Denken pflege, bleibe ich manchmal immer noch in meinem Kopf stecken, und zwar länger, als mir lieb ist. Wenn Du Dich in einer ähnlichen Situation befindest, solltest Du wissen: Du bist nur eine Skizze von der Klarheit entfernt. Die einfache Entscheidung, Stift und Papier hervorzuholen und mit…

Kein einfacher Entscheid
| | |

Kein einfacher Entscheid

Humor im Ohr oder ….. im Kopf Ja – Ich habe am einzigartigen Hirncoach*Event teilgenommen: „Mehr Leichtigkeit dank Humor im Alltag“ Selbstironie: Statt Dich zu ärgern, lache öfters liebevoll über Dich selbst Glücksmomente: Lass Dich vom Lachen anderer anstecken Alltagskomik: Nimm achtsam die Komik in Alltagssituationen wahr Fröhlichkeit verbindet: Verbringe Zeit mit humorvollen Menschen Humor…

Jeden Montag fortgesetzt
| | |

Jeden Montag fortgesetzt

Wofür nutze ich meine Zeit, wenn … Eine Prise Selbstkontrolle mit dem Ziel, dein schönstes Lächeln 🙂hervor zu zaubern… und möglicherweise das Eine oder das Andere zu Deinem Vorteil zu verändern. Was wäre, wenn ich jeden Montag zu bestimmten Kategorien meine Gedanken schreibzeichne? Was ich geniesse und worüber ich nachdenke … Mich mit denkwürdigen Fragen…

Merk würdige Geschichte
| | |

Merk würdige Geschichte

Eine MERK würdige Geschichte Ein roter PUNKT – balanciert auf einem orangen SEIL – daran hängt ein gelbes DREIECK – mit einem grünen TUCH und einem hellblauen STERN. Darunter ein dunkelblauer WÜRFEL daran eine violette ZIPFELMÜTZE und einer braunen BRILLE, einem silbernen KEGEL und einem goldenen X. Du hast gemerkt, dass … die Reihenfolge der 7…

Warum mich selber fragen?
| | |

Warum mich selber fragen?

Mir gefällt: „FIT im KOPF – mehr vom LEBEN!“    Ja, weiser zur werden und meine Bekannten und Freunde dazu ermuntern … Kern-Botschaft   –  bei hirncoach.ch Neben verbesserter Gedächtnisleistung im Alltag sind erhöhte Lernlust und Selbstvertrauen positive Nebeneffekte, die mit der Anwendung von Gedächtnisstrategien einhergehen. Zudem trainiert man damit das Gehirn täglich und mit Freude. Schnell…

Drei mal drei
| |

Drei mal drei

Hallo und einen dynamischen Tag Ja – wir schreiben nun eine Drei. Im Datum der Jahreszahl ist das bereitsGewohnheit geworden. Zum Einstimmen: „Welche Anzahl der Ziffern 3 auf dem Bild siehst Du?“ Ich habe mir auch in diesem Jahr drei Schwerpunkte gesetzt in den Bereichen KÖRPER, GEIST und GEFÜHLE. Nun die Idee:Was wäre, wenn ich…

| | |

Einfach lesbar und …

Einfach lesbar und interessant Das Wichtigste zuerst: Interesse wecken! Der erste Satz entscheidet, ob weitergelesen wird. Mit einer Frage oder einer besonderen Aussage einzusteigen weckt Interesse. Hast Du dies bereits gewusst – ja – und wendest Du es auch konkret an? Darf ich Dir eine kleine Geschichte erzählen? Angenommen, Du sagst ja, dann beginne ich:…

| | |

Von B nach V

Von B nach V Bereit zu Verändern! Hier bin ich und wohin will ich? Ich starte meine MunterMacherGedanken mit dieser Frage. Da taucht eine Idee auf. Hier könnte dem Ist entsprechen, dem Ausgangspunkt A. Wohin ich will, wie ich dorthin komme, dem Ziel B. Ich erinnere mich an vergangene Schulstunden und nun gerade an eine solche mit dieser Herausforderung:…

| | |

Eins, zwei, drei

Jetzt gilt es Ein EI in eine Schüssel aufschlagen – mindestens ein drei Schritt Prozess. Als erstes ein entschlossener Crack auf den Rand der Schüssel, um dann den zweiten Schritt zu starten. Das EI vorsichtig auseinander ziehen, um das Gelbe und  das Weisse voneinander zu trennen. Ja, ein unbeschädigtes EI kann ich nicht auseinander ziehen…