| | |

Du hast Recht oder …

Welches ist meine Absicht? Beitragen, erfreuen oder korrigieren, zurechtweisen, kritisieren…?  Wie erfülle ich Bedürfnisse der andern, mache sie selbstsicher und lebensbereit? Bewusst eine Woche lang … In der kommenden Woche zähle ich, wie oft ich im Verlaufe eines Tages korrigiert habe und ebenfalls wie oft ich  gelobt habe.   Welche Zahl ist grösser? Was folgere ich…

| | |

SchreibZeichnen

“Wow – that’s amazing, I love it”. Ich stelle mir vor, dass Gespräche, mit einfachen SchreibZeichnungen – Scribbles – nachhaltiger werden. Ich erlaube mir  TED Talks anzusehen und erkenne darin eine beachtliche Anzahl toller TiPS, die ich unmittelbar in meiner Tätigkeit als Coach anwende. Der Kern dieser  – “Simple Graphics” – hält fest, dass die…

| | |

Coachen im Alltag

„Coaching“ ist beinahe ein Modewort geworden. Dabei geht es um einen Entwicklungsprozess zwischen einem Coach und einem „Talent“ – um wünschbare nachhaltige Verhaltensänderung. Der Fokus beim Coachern liegt auf der Person, die gecoacht werden will.   Der Coach ermöglicht dem Talent durch Innensicht sein volles Potential zu entfalten: Stärken bewusst werden, Chancen nutzen und Energie…

| | |

Ged-ICH-t mit Elfchen

Jeder Moment ist ein paar Zeilen wert: Ich sage / schreibe es mit einem Elfchen … Mit 11 Worten in 5 Zeilen Wertschätzung und Aufmerksamkeit ausdrücken. Ein mögliches Schema: 1. Zeile, ein Wort Farbe, Gedanke, Name, … 2. Zeile, zwei Wörter Sache, Eigenschaft, … 3. Zeile, drei Wörter wie, was, wo Obiges ist … 4. Zeile,…