Achtsamkeit | Denkmuster | Erholung | Humor

Es gibt nur zwei Tage im Jahr,

Es gibt nur zwei Tage im Jahr,

an denen Du nichts tun kannst. Der eine ist gestern und der andere ist morgen. Dieses Sprichwort des Dalai Lamas hast Du vielleicht schon mal gehört oder gelesen. Heisst nicht mehr als: Heute ist der richtige Zeitpunkt um zu leben, zu lieben, zu handeln. 

Gerne Gedanken dazu?

  • Meditation kann helfen, die Gedanken aus der Vergangenheit oder der Zukunft ins Jetzt zu holen. Körper, Gefühle und Stimmung jetzt gerade wahrzunehmen. 
  • Atmen – ein Bestandteil vieler Achtsamkeitsübungen, denn er ist immer dabei, überall. Nimm dir hin und wieder ein paar Minuten am Tag und konzentriere dich auf deinen Atem. Das bringt dich bewusst in den jetzigen Moment. 
  • Verschiebe dein Glücklichsein nicht auf später, wenn du …. “die Beförderung hast”, oder “den Bachelor-Abschluss”, “in die neue Wohnung gezogen” bist. Du darfst JETZT glücklich sein und auch den Weg zum Ziel genießen.
  • Dankbarkeit üben. Nicht nur für das Dach über dem Kopf und eine gesunde Familie. Schenke auch den kleinen Dingen deine Aufmerksamkeit. Ein Eis in der Sonne genießen, einen schönen Traum gehabt, Telefonat mit der Freundin oder dem Freund …  

Achtsam leben bedeutet präsent sein mit seinen Gefühlen und Gedanken. Das will täglich geübt werden und braucht Zeit.
Täglich TUN – Gross-ART-ICH.

„Wäre es eine schlechte Idee, einander wieder die Hand zu geben?“

Ich bin dafür, den Menschen, die mir etwas bedeuten, wiederum die Hand zu reichen.
Wollen wir uns beim nächsten Treffen darüber austauschen?

Handliche Grüsse, Paul

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat,
dann kannst Du Dir meine Muntermacher abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.