Welches Werkzeug wirkt wie?

Da gibt es den Ausspruch: „Das wichtigste Werkzeug für körperliche Gesundheit ist … eine Gabel oder ein Löffel.“

Die Art und Weise oder die Wahl, wie ich die guten oder süssen Sachen, Früchte, Gemüse,… zu mir nehme, hat Auswirkungen auf … ?

Ebenso könnte ich mir vorstellen, dass es auch ein wirkungsvolles Werkzeug für meine geistige Gesundheit gibt.

Dieses bewährt sich ebenfalls für die Pflege unserer Beziehungen. Ich meine damit die Zunge.

1000 mal im Verlaufe des Tages bietet die Zunge positive oder eher destruktive Worte an. Dasselbe gilt auch für die Finger, die fleissig die Tasten auf dem Computer bearbeiten. 

Wenn ich sage, was für mich wahr ist, gültig ist, und ich sage es klar und nett, erhalte ich entsprechende Antworten, Resultate oder Ergebnisse.

Gebrauche ich jedoch meine Zunge zu spitz, zu scharf, übertreibe ich, so bekomme ich andere Ergebnisse – denn der Ton macht stets Musik.

Konflikte könnten entstehen und damit Druck auf der Brust oder Rückenschmerzen …

Auf jeden Fall: Die wichtigste Person in meinem Leben bin ICH selbst und so wie ich zu mir spreche, werde ich auch zu andern sprechen. 

Wahrheit generiert eher Frieden und meine Absicht soll stets eine gute sein. 

Die Wahrheit als beste felsige Unterlage auch wenn ich wünschte, dass es anders wäre.

Andererseits, wissend, dass das Gewählte nicht meinem ehrlichen Sinne entspricht, könnten anspruchsvolle Widerstände auftauchen, wir bewegen uns auf dünnem Eis.

Oft bin ich ja geneigt, eine Entschuldigung zu suchen für etwas, das ich getan oder auch nicht getan habe. 

Zählen tut oft, was ich er-zählen kann oder will: „Wichtiges oder Blöd-Sinn.“

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat,
dann kannst Du Dir meine Muntermacher abonnieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.