Du freust Dich

Ich glaube, dass sich Freude und Glück verdoppeln, wenn ich diese teile
 
Was wäre, wenn wir gemeinsam zu guter Laune beitragen?
Jeder Tag bietet die Chance, um sowohl das persönliche wie auch das gesellschaftliche Glück  anzuheben. Ich kann damit am besten gleich HEUTE beginnen – mit ganz kleinen Gesten. Je mehr der folgenden Anregungen wir ausführen, verwirklichen, desto mehr Wirkung entfalten diese Gesten. Die Chance, dass daraus ein „Domino-Effekt“ entsteht, liegt im Bereiche des Möglichen.
Welches Projekt spricht Dich an, wenn Du an die Menschen denkst, die Dir nahe stehen?  
Los geht’s …
Eines nach dem andern: Heute lasse ich Multitasking links liegen.
Heute erlaube ich mir, eine bestimmte Zeit NICHT erreichbar zu sein. 
Ich gönne mir mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft und tanke Energie.
Ich schreibe – seit langem – wieder eine Karte oder einen Brief und ab geht die Post.
Ein aufbauendes Gespräch an der Haltestelle, mit dem Nachbarn, … WOW
Und in diesem Moment verändere ich ganz stolz, was mich nervt: WAS?
Hallo – Ich bringe Dich zum Lachen.
Jetzt gerade geniesse ich mein Wohlbefinden
Warum werde ich morgen gut gelaunt aufwachen?
Schön, Dich zu treffen. Ich bin gerne hier. Weisst Du, dass Du mir wichtig bist?

Ich geniesse diesen Moment, denn ich selbst bin verantwortlich für das, was ich tue oder was ich sein lasse … wir alle haben so viel Zeit und trotzdem vergeuden wir soviel Zeit mit TV, Tages-News und mehr.
Wie genau nutze ich bewusst die Chance, mir wichtige Eigenschaften noch besser zu machen und Mitmenschen zu erfreuen. Das erfreut mich und Freude ist die noch bessere Wahl als Trübsal blasen.
 
Idee:
All die positiven Dinge könnten – als Sinn-Bild – an einem VELCRO-Klettverschluss haften bleiben. Die negativen Dinge würden auf einem TEFLON-Anti-Haft-Streifen ins Nirwana gleiten.
Möglicherweise ist VELCRO eine Metapher für geteiltes Glück.
 
Und wenn Du mir eine Frage erlaubst: 
 
„Woran merkst Du, dass Du zufrieden und glücklich bist?“ 

 

 
Es ist anspruchsvoll, mit gewöhnlichen Worten aussergewöhnliche Dinge zu sagen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat,
dann kannst Du Dir meine Muntermacher abonnieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.