Achtsamkeit

Klar sehen um klar zu handeln

Wenn schon, denn schon? Was meint der Spiegel vor mir? Es zeigt sich: Je nachdem, mit welchem Fokus ich auf den Alltag schaue, wird Unterschiedliches in mein Blickfeld kommen. Werde ich wenige oder viele Anlässe entdecken, die mich froh und dankbar stimmen. Dem Tagesbeginn kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Denn jeder Morgen bietet die Chance, …

Klar sehen um klar zu handeln Weiterlesen »

Denkend nachdenken

Wenn der erste Gedanke der zweitbeste ist Zeit zu lesen: Dein Entscheid Und ich habe gelesen: „Da gibt es Menschen, die denken nicht wirklich. Die packen den erst besten Gedanken und führen diesen aus.“ Wir sind alle beschäftigt mit Sitzungen, Berichten, Telefonaten, der Familie, Freunden, … Haben wir noch die Fähigkeit, ein Problem wirklich zu …

Denkend nachdenken Weiterlesen »

Ich entscheide, was mir wirklich gut tut

Als junger Turn- und Sportlehrer, als Bewegungsmensch, war für mich mein leistungsfähiger Körper („Hardware“) der Ausgangspunkt für all meine Tätigkeiten. Ich glaube, dass dabei meine Umgebung einen wesentlichen Einfluss hatte, denn ich bin neben einem Sportplatz aufgewachsen und habe dort jegliche freie Minute zum Aktiv sein genutzt. Im Lauf der Jahre, hat sich mein Fokus auf …

Ich entscheide, was mir wirklich gut tut Weiterlesen »

Brandblasen oder Gleiten lassen

Der Kontext entscheidetLohnenswert ist es in den meisten Fällen, sich seiner Bedürfnisse bewusst zu sein; ja, diese den andern mitzuteilen. Es ist mir klar, dass auch mein Gegenüber das Anrecht auf seine Bedürfnisse zeigen darf und wir damit gemeinsam eine Chance nutzen können, uns gegenseitig zu unterstützen. Gedanken zum Palast oder belastet seinNimm etwas, das Dich …

Brandblasen oder Gleiten lassen Weiterlesen »

Denken ist besser als Googeln

 Jeder Tag gibt mir die Chance, daraus das Beste zu machen. Dabei verinnerliche ich meine ehrliche Absicht, das Gute zu leben, freudvolle Ereignisse zu schätzen und werde mit jedem Tag bewusster. Und wenn dann die Schlafenszeit anbricht, bin ich mit jedem Tag ein bisschen stärker, ausdauernder, … (Du kannst einsetzen, was für Dich gilt … ) als ich …

Denken ist besser als Googeln Weiterlesen »

Loslassen

Loslassen und Gelassen SEIN Welche Möglichkeiten kennst Du, die in Richtung glücklich SEIN gehen?Kennen schon — und was machst Du konkret mit diesem Wissen. Das ist – in meiner Welt – die tägliche Herausforderung. Negative hindernde Glaubenssätze, Emotionen unterstützen mich eher nicht dabei.  Warum ich mir diese Gedanken machen könnte?Wie bringe ich meine Energie zum FliessenIm letzten MoMoMuMa …

Loslassen Weiterlesen »

Wir sind alle beschäftigt

  Wir sind alle beschäftigt Möglicherweise machen wir alle eine Sache nach der andern. Wenn ich in diesem Moment diesen Beitrag schreibe oder mit dem Auto unterwegs bin. Alles ist eine Folge von Ereignissen nacheinander.Alle arbeitserleichternden Maschinen der letzten 50 Jahre zum Trotz, wir Menschen verstehen es, dennoch eher mehr als weniger zu arbeiten. Und …

Wir sind alle beschäftigt Weiterlesen »

Wachsen am Widerstand

Akzeptieren was ist Meine Stärken sind Wille, Entscheidungspotential und Ausdauer.So haben ich es als Kind von den Erwachsenen mitbekommen.Deshalb gehe ich davon aus, dass meine Erwartung beim Anwenden dieser Stärken, eintreffen, dass Dinge in diesem meinem Sinne erfolgen.  Akzeptieren ist möglicherweise anspruchsvoll, besonders in jungen Jahren. Annehmen auch das, was mir nicht gefällt, nicht in …

Wachsen am Widerstand Weiterlesen »

Gebrauchsanleitung vergessen

Der Neurobiologe Prof. Dr. Hüther hat den spannenden Versuch unternommen, einen Einblick in die Funktionsweise unseres Gehirns als „Bedienungsanleitung“ zu verpacken. Frei nach dem Motto: Wenn es für Dinge wie Videorecorder eine Bedienungsanleitung gibt, sollte es die für so etwas Wichtiges wie unser Gehirn erst recht geben. Gedanken aus seinem Buch: Denken und Verhalten hängen eng zusammen. …

Gebrauchsanleitung vergessen Weiterlesen »