Information bewusst in Aktion überführen

Sofort klären – merken – tun

Da Zeit für mich das wichtigste Kapital ist, habe ich mich intensiv mit Zeitplanmethoden auseinandergesetzt.
Bereits die Tatsache, dass wir Wissen, was wir wissen, macht Wissen bedeutungsvoll. Diese Wissens-Information zu gestalten und selbstgewählte Ziele zu erreichen, bedingt für mich ein massgeschneidertes Planungsinstrument.
Solche Werkzeuge gibt es mehrere und eines davon ist die GTD– Getting things Done-Methode. Ich habe diese für mich angepasst, verfeinert.
 
Im Wesentlichen geht es mir darum, meine Dinge, Projekte, Aufgaben geregelt zu kriegen – auf die Reihe zu bringen und Erfolge zu erzielen.
 
Bewusst und wirkungsvoll mein Wissen in Taten umsetzen.
Unterstützen tun mich dabei:
 
(1) Ich notiere(schriftlich) alle Aufgaben, die meine Aufmerksamkeit erfordern
(2) Ich lege fest, wie bedeutungsvoll, sinnvoll diese Aufgaben für mich sind  
(3) Ich organisiere(Reihenfolge) die gewünschten Ergebnisse
(4) Ich überdenkemehrere Möglichkeiten
(5) Ich entscheide michfür meine beste Möglichkeit … 
 
#1: Ich fokussieremich auf das von mir im voraus definierte Zeitgefäss für eine Aufgabe
#4: Ich überprüfeim Tagesverlauf maximal 3x meine Emails
#7: Ich bleibebei einer Aufgabe ohne mich selbst oder durch andere unterbrechen zu lassen
#2: Ich legedie Reihenfolge meiner wesentlichen Aufgaben am Vorabend fest
#5: Ich haltemich an das Prinzip: Nimm es ausschliesslich einmal in die Hand und mache den nächsten Schritt
#6: Ich gestaltemeine Lebenszeit mit einem Zeitplaninstrument (analog für Aufgaben und digital für Termine
#3: Ich beachtePareto und sein 80/20 EffEff-Prinzip
#8: Ich denkeund handlebegeistert, weil es mir Spass macht
 
Diese # – Reihenfolge ist variabel!
 
PS:  Paul ist Fan der GTD – Methode und bewirtschaftet seine Projekte in Evernote mit Grundsätzen von Peter F. Drucker

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.