Ein Impuls und seine Wirkungen

Und etwas in uns drin schickt regelmäßig Impulse.

Mit Impulsen oder – in meiner Welt – Handlungsaufforderungen, wie …

  • Geh ins Bett
  • Iss das Stück Kuchen
  • Küss deine Frau
  • Schau aufs Handy, ob es was Neues gibt
  • Mach dir einen Kaffee
  •  

Und wir können diesen Impulsen blind folgen. Was wir meistens machen. Besonders, wenn wir im Stress sind.

Wir haben jederzeit die Wahl:

Wir können diese Impulse wahrnehmen und eine Entscheidung treffen, ob ein Impuls gerade zielführend ist. Ob diese Sache also gut für uns ist und für das, was wir gerade so erreichen wollen.

Wir nehmen den Impuls also wahr. Wir entscheiden uns. Und dann tun wir es oder nicht. Das gelingt uns  besser, wenn wir gerade achtsam mit uns selbst sind also wir bei uns sind.

Möglicherweise sind Menschen, die ihre Achtsamkeit beachten, üben und trainieren, im Vorteil – lebenslänglich 🙂

Paul

2 Gedanken zu “Ein Impuls und seine Wirkungen”

  1. Lieber Paul, ganz grosses Kompliment zu Deinen Einträgen. Habe erst einen kleinen Teil gelesen aber ich muss sagen, Du triffst es jeweils auf den Punkt. Habe im Sinne die restlichen ebenfalls zu lesen. Da stimme ich Dir bei, dass Achtsamkeit etwas vom Wichtigsten ist, doch leider achten viel zu wenige Menschen in unserer hektischen, schnelllebigen Zeit darauf. Schade.

    • Lieber Toni – Deine aufmunternden Zeilen geben mir ein tolles Gefühl und stärken mein Bedürfnis nach Wertschätzung. Ich wünsche Dir achtsame Tage und freue mich auf weiteren Gedankentausch – Paul

Schreibe einen Kommentar