| | |

Was besitze ich wirklich?

Was besitze ich – wirklich?

Einfluss oder Macht, kann unser Lebern mit-bestimmen. Wir tragen Verantwortung für unsern Reichtum  in unserem Beruf und Ruf.

Die stete Gefahr, dass der vermeintliche Besitz mich glücklich-er mache. An-passen bis es passt – für mich.

Wir haben unser Leben gemietet, auf Zeit. Wie genau will ich mit diesem temporären Besitz umgehen. Was bedeutet mir die vermeintlich noch vorhandene Restzeit?

Ich lebe noch mehr im Moment und bin achtsam, bewusst und gewahr – wunderbar!

Dafür stehe ich, weil es mir wertvoll ist… stolz sein … worüber?

  • Auf mein Wirken und die gemachten Erfahrungen
  • Auf unsere Kinder und Grosskinder
  • Auf eine tolle Verwandtschaft
  • Auf Nachbarn, Freunde und zahlreiche Bekannte …

Wie  zolle ich  diesem immateriellen „Besitz“ die entsprechende Aufmerksamkeit, wie pflege ich diesen Besitz?

„Du besitzt nicht, was du kaufst, vielmehr besetzt es dich, denn alles ist vergänglich.“

Wir alle besitzen im Grunde genommen nichts. Alles ist uns geliehen auf Zeit. Alles fliesst, ist im Fluss und der Zufall – ich könnte es auch Serendipity nennen – wirkt. Da gibt es Tage, da sind die Ergebnisse so, wie ich mir diese wünsche. Freue kommt auf und das Leben macht mir Spass.

Da gibt es Tage, da steht Gelingen eher an zweiter Stelle. Warum hat das nicht geklappt? Was soll das Ganze? Zweifel breiten sich aus.

Was ich heute habe, meine darüber Macht zu haben, kann bereits morgen ganz anders sein. Auch wir selber haben niemals Sicherheit, ob wir morgen noch Gedanken dieser Art „spinnen“ können.

Verstehen heisst für mich, mein Wissen zu begreifen und zu verinnerlichen und das Best*Mögliche daraus zu tun. Meinen Tag gestalten und leben meiner Sinne. Das ist auch mit Mass möglich. Ich schätze meine Chancen und bin dankbar dafür. Das Schicksal ist mir wohlgesinnt – noch – und die Natur setzt mir Grenzen.

Grenzen meines Wirkens erkennen und Tun, solange ich – noch – kann. Ich schreibe weiter …. Bis bald

Ich hoffe, Du erlebst in dieser Woche zahlreiche Licht-Momente.

Paul, Energie*Lieferant

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat,
dann kannst Du Dir meine Muntermacher abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.